Haus und Wohnung vor Einbruch sichern! Wichtige Verhaltensregeln für Sie!

08.08.2018 10:58

Welche Maßnahmen schützen Ihr Haus oder Ihre Wohnung vor Einbrüchen?

Oftmals dauert es nur wenige Sekunden und der Einbrecher hat Zugang über Türen oder Fenster erlangt. Für sinnvolle Umrüstungen kann es je nach Höhe der getätigten Investition sogar Fördergelder von der KfW von bis zu 1.500 Euro geben.

Aber egal wie gut die unterschiedlichen Vorkehrungen schützen können, wenn man gewisse Vorsichtsmaßnahmen nicht trifft, hat der Einbrecher trotz allem leichtes Spiel.

Türen und Fenster schließen

Bevor Sie Ihr Heim verlassen ist es auch aus versicherungstechnischen Gründen unbedingt wichtig sämtliche Fenster zu schließen und die Türen abzusperren. Ein nur gekipptes Fenster oder eine lediglich ins Schloss gezogene Tür sind leicht zu öffnen. Viele Hausratversicherungen verweigern jegliche Schadensregulierung, wenn festgestellt wird, dass auch nur ein Fenster gekippt war.

Urlaubsreise nicht in den sozialen Netzwerken bekanntgeben

Sie können sich gar nicht vorstellen wie leicht es für professionelle Einbrecher ist mit Internet-Suchmaschinen anhand Ihres Namens auch Ihre Adresse herausfinden zu können. Eine gern gesehene Informationsquelle ist auch der Anrufbeantworter, wenn der Urlauber darauf den Zeitraum seiner Abwesenheit für eventuelle Anrufer bekannt gibt.

Den Eindruck erwecken, dass noch jemand zuhause ist

Wird in unregelmäßigen Abständen der Eindruck erweckt, dass die Wohnung oder das Haus nicht leer ist, kann dies durchaus abschreckend für Einbrecher sein. Die einfachste Möglichkeit ist es mittels einer Zeitschaltuhr in verschiedenen Räumen das Licht ein und ausgehen zu lassen oder sich ein kleines Gerät anzuschaffen, welches das Flimmern eines Fernsehapparates  mittels kleinen LED-Lampen simuliert. Weniger sinnvoll ist es Kamera- Attrappen im Außenbereich zu installieren, da diese dem Einbrecher geradezu signalisieren, hier ist etwas zu holen. Auch der Briefkasten sollte regelmäßig von einem netten Nachbarn gelehrt werden.

Alarmanlagensysteme für den Einbruchschutz

Alarmanlagen können Einbrecher mit viel Lärm verjagen oder den Eigentümer oder Bewohner über einen Einbruch informieren. Eine Hausalarmanlage kann aber nur einen zusätzlichen Schutz bieten, einen Einbruch komplett verhindern wird sie sicherlich nicht. Dazu bedarf es weiterer mechanischer Sicherungen an Fenster und Türen.

In erster Linie ist eine Alarmanlage ein Gefahrenmelder. Moderne Alarmanlagen bieten  eine Benachrichtigungsfunktion, die Sie per SMS, Telefonanruf oder Mail auf eine Gefahr aufmerksam macht, so dass Sie umgehend reagieren können.

Großer Beliebtheit erfreuen sich GSM Alarmanlagen, da man weder einen festen Telefonanschluss benötigt noch größere Umbauten nötig werden. Einzige Voraussetzung ist es, dass ein ausreichender Mobilfunknetz-Empfang vorhanden ist.

Ähnlich verhält es sich mit Funk-Alarmanlagen die per App bedient werden können und sich auf einer speziellen Frequenz verbinden.